Strafbefehl Einspruch Muster

Muster für den Einspruch gegen den Strafbefehl

Für den einfachen unbegründeten Einspruch, mit dem Sie die Hauptverhandlung erzwingen, brauchen Sie eigentlich kein Muster. Ein einfacher Satz genügt:

An das Amtsgericht ….
Az.:
Gegen den Strafbefehl vom soundsovielten lege ich Einspruch ein.

Mit freundlichen Grüßen
Unterschrift

Download der Muster

Word Download Muster als Datei
Eine Word-Datei für ein Muster, das Sie anpassen können, können Sie hier herunterladen. Sie müssen den Einspruch eigenhändig unterschreiben.  Wenn Sie eine PDF-Datei bevorzugen, finden Sie die hier

 

Wie Sie den Einspruch darüber hinaus „am besten“ einlegen und was man alles beachten sollte (Fax, Einschreiben, Formulierungen, zu Protokoll usw.), lesen Sie im Ratgeber. Dort sind alle Muster ausführlich erläutert und Sie finden auch Beispiele, wie eine Einspruchsbegründung aussehen kann. 

Achtung: Wenn Sie den Einspruch wie oben vorgeschlagen innerhalb der Frist beim Amtsgericht einlegen, wird das Amtsgericht Termin zur Hauptverhandlung bestimmen. Am Ende des Termins wird die Sache in aller Regel durch ein Urteil entschieden. Der Richter ist im Urteil nicht an den Strafbefehl gebunden, die Strafe kann also auch härter ausfallen. Ein Einspruch ist also mit Risiken verbunden!